Pressemitteilungen

Brühl
Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK)

Individuelle Stauraumlösungen für kleine und größere Küchen

13.05.2020

Mannheim. „Früher zeichnete sich der Arbeits- und Funktionsraum Küche durch 0815-Ober-/Unterschränke mit festen Fachböden aus. Heute stellt das große Angebotsportfolio an attraktiven Schranktypen und ästhetischen Innenausstattungssystemen ein Eldorado für kreative, wohnliche, moderne und stylishe Küchenplanungen dar“, sagt der Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK), Volker Irle. Das gilt für die individuelle Gestaltung kleinerer Grundrisse ebenso wie für großzügiger dimensionierte.

 

„Viele angehende Küchenkäuferinnen und Küchenkäufer können sich kaum vorstellen, wie viel man aufgrund einer intelligenten und kompetenten Planung alles unterbringen kann, selbst wenn die neue Küche nur 6 m² groß ist. Das gleiche gilt für viel Komfort auf wenig Raum. Die Größe der Küche spielt dabei keine Rolle, wie die vielen kreativen Lösungen der Möbel- und Zubehörhersteller zeigen“, erklärt Volker Irle. Denn sie nutzen jeden Küchenwinkel und jeden zur Verfügung stehenden Zentimeter Platz für eine maximale Stauraumnutzung, für eine schöne, clevere und ergonomische Innenausstattung sowie für einen optimalen Bedienkomfort.

 

Klassische Beispiele hierfür sind Hochschrankauszüge – allen voran die beliebten Apothekerauszüge. Die beeindruckenden Stauraumwunder und modernen Vorratskammern für trockene Lebensmittel gibt es in verschiedenen Höhen- und Breitenmaßen. Beim Öffnen – z. B. unterstützt durch einen mechanischen oder elektrischen Öffnungskomfort – bewegt sich der gesamte Schrankinhalt auf die Nutzer zu und bietet ihnen nicht nur einen vollen Überblick, sondern auch schnellen Zugriff auf das gesamte Lagergut von zwei Seiten aus. Ergänzen lassen sich diese praktischen, hohen Auszüge beispielsweise durch eine entsprechend kleiner skalierte Lösung für den Unterschrankbereich, auch wenn dort nur 15 cm Platz zur Verfügung stehen. Dass man auch in kleinen, engen Küchen keineswegs auf Stauraum und Komfort verzichten muss, zeigen weitere intelligente Beschlaglösungen wie z. B. von drei Seiten zugängliche Hochschrankauszüge mit praktischer Einhandbedienung: Beim Öffnen der Schranktür bewegen sich die in der Höhe anpassbaren Tablare in einer eleganten, fließenden Bewegung auf ihre Besitzer zu. 

 

Um keinerlei Platz in Küchenecken zu verschenken, bieten sich u. a. Eckschränke mit speziellen Schubladen und flexiblen Inneneinteilungen an, in denen die Vorräte kippsicher und übersichtlich verstaut sind. Eine weitere Lösung sind Eckschränke, bei denen der gesamte Inhalt durch den Öffnungsvorgang selbsttätig herauskommt: Einfach am Türgriff aufziehen oder sanften Druck auf eine grifflose Möbelfront ausüben (Push-to-open), die Eckschranktür öffnet sich daraufhin und bringt den Nutzern automatisch gleichzeitig den gesamten Inhalt entgegen. Staugut wie Töpfe, Pfannen, Bräter, Schüsseln, Siebe etc. stehen rutschfest auf höhenverstellbaren Tablar-Auszügen, die komplett aus dem Eckschrank herausschwenken und sich zudem einzeln bewegen lassen. Beim Schließen der Möbeltür ziehen sie sich automatisch wieder in den Eckschrank zurück. Eine pfiffige Erfindung – nicht nur für kleine Küchenecken – sind sogenannte Hubsysteme wie ausfahrbare, linear angetriebene Tablar-Systeme in Unterschränken. Auf Knopfdruck bringen sie das in den Schranktiefen aufbewahrte Staugut auf die ergonomisch-individuell angepasste Arbeitshöhe der Nutzer. Volker Irle: „Es ist faszinierend, welche neue Lösungen hier in den letzten Jahren auf den Markt gekommen sind und welchen Komfortgewinn diese bewirken.“

 

„In multifunktional genutzten Apartments kommt es insbesondere auf eine sehr gut durchdachte Raumaufteilung und Ausstattung an“, sagt AMK-Geschäftsführer Volker Irle. Eine Möglichkeit sind flexible und modular konzipierte Raumgestaltungssysteme – nicht nur um einen Raum aufzuteilen und neu zu strukturieren. Mit ihren offenen, geschlossenen, festen und verschiebbaren Elementen lassen sich die unterschiedlichsten Lebensbereiche ansprechend gestalten: von der Wohnküche mit Essecke über den Schlaf- und Badbereich bis hin zur Garderobe und zum Home Office. Ein anderes gestalterisches Element sind die sogenannten Pocket Doors (Einschubtüren), hinter denen sich die gesamte Einbauküche z. B. auch inklusive eines kleinen Laundry Centers und/oder Home Office Platzes verbergen lassen. Eine weitere Option stellen High- & Lowboards nach Maß dar. Sie können die Rolle eines attraktiven Raumteilers übernehmen, der zusätzlichen Stauraum sowie eine elegant-komfortable Beschlagtechnik und Innenausstattung offeriert – alles optisch fein aufeinander abgestimmt.

 

„Bei der Planung einer neuen Wohlfühl-Wohnküche sollte auch immer an einen Hauswirtschaftsbereich gedacht werden, denn nicht immer steht ein separater Raum im Keller zur Verfügung“, sagt Volker Irle. Der AMK-Chef empfiehlt deshalb bei der Planung einer neuen Küche auch dieses wichtige Thema im Fachgeschäft anzusprechen. (AMK)

 

Die AMK ist der Fach- und Dienstleistungsverband der gesamten Küchenbranche. Sie engagiert sich auf den Gebieten Technik & Normung, Marketing & Öffentlichkeitsarbeit, Internationalisierung sowie Messewesen. Der AMK gehören mehr als 140 Mitgliedsunternehmen an, alle sind namhafte Hersteller von Küchenmöbeln, Elektro-/Einbaugeräten, Spülen, Zubehör sowie Zulieferer, Handelskooperationen und Dienstleistungsunternehmen. Sie ist Schirmherrin für den „Tag der Küche“, der jährlich mit Live-Events in zahlreiche Küchenausstellungen im deutschsprachigen Raum lockt. Nächster Termin: 26. September 2020. Weitere Informationen im Internet unter www.amk.de und www.tag-der-kueche.de. (AMK)

 

Bildunterschriften zum AMK-Pressedienst:

Individuelle Stauraumlösungen für kleine und größere Küchen

 

Foto 1:

Viel Stauraum auf nur 6 m²: u. a. mit einem Hochschrankauszug, dessen Tablare von drei Seiten zugänglich sind, einem Apothekerauszug und einem weiteren Stauraumsystem inklusive Türregal direkt unter dem Kompakt-Backofen. (Foto: AMK) 

 

Foto 2 + 2a: 

So lässt sich die Küchenecke nutzen – z. B. mit voll ausziehbaren Schubladen und einem flexiblen Inneneinteilungssystem. In dem schmalen Auszug ist das Staugut schön übersichtlich und kippsicher aufbewahrt. (Foto: AMK)  

 

Foto 3 + 3a:

Selbst in einer kleinen Küchenzeile kann noch ein 15-cm-Unterschrankauszug eingeplant werden. In größeren Wohnküchen ergeben sich für Apothekerschränke weitere praktische Einsatzmöglichkeiten. (Foto: AMK)

 

Foto 4:

Modular konzipiertes Raumgestaltungssystem mit offenen, geschlossenen, festen und verschiebbaren Elementen für eine individuelle, flexible und durchgängige Planung verschiedener Wohn- und Arbeitsbereiche. (Foto: AMK)

 

Foto 5 + 5a + 5b:

Eine feine Sache sind die neuen Pocket Doors zum teilweisen oder auch kompletten Verbergen sämtlicher Schrankinhalte. Die Einschubtüren erleichtern außerdem das Arbeiten, da sie niemandem im Weg stehen. (Foto: AMK)

 

Foto 6:

Individualisierung ist ein Megatrend. Diese Planung zeigt, wie sich Küche, Essen und Wohnen aufteilen und individuell gestalten lassen. Ein Hingucker sind z. B. die eleganten, grifflosen Schubkästen in verschiedenen Höhen, deren Dekor sich beim Raumteiler wiederfindet. (Foto: AMK)

 

Foto 7 + 7a:

Nicht nur etwas für kleine Küchenecken – dieses ausfahrbare, linear angetriebene und ergonomische Tablar-System bringt den Schrankinhalt zum Nutzer. So lassen sich auch Kücheninseln und Sideboards aufwerten. (Foto: AMK)

 

Foto 8:

Auch in kleinen Küchen muss keinesfalls auf einen Hauswirtschaftsbereich verzichtet werden. Dank cleverer Ausstattungselemente und einer gut durchdachten Planung steht hier das Wichtigste für die Wäschepflege griffbereit. (Foto: AMK)

 

Foto 9:

Mit federleicht zu öffnenden Klappen-Systemen für Oberschränke lassen sich schöne Übergänge in den Wohnbereich gestalten, zumal wenn sie mit so feinen, ästhetischen Beschlägen versehen sind. Diese benötigen nur wenig Platz, sodass der vorhandene Stauraum optimal genutzt werden kann. (Foto: AMK)

 

Foto 10:

Dieser Eckschrankauszug bringt mit einem eleganten und perfekt abgestimmten Bewegungsablauf – eine Kombination aus Drehen und Schwenken – den gesamten Inhalt automatisch bis vor die Küchenfront. (Foto: AMK)

 

Das Bildmaterial steht Ihnen in größerer Auflösung im Pressebereich der AMK-Homepage unter https://www.amk.de/pressemeldungen/ zum Download zur Verfügung


Download #1
Download #2
Download #3
Download #4
Download #5
Download #6
Download #7
Download #8
Download #9
Download #10



Weitere Infos:

Christine Scharrenbroch
c.scharrenbroch@moebelindustrie.de
HDH/VDM Verbände der Holz- und Möbelindustrie
Flutgraben 2
53604 Bad Honnef
Deutschland
Tel. +49 (0) 22 24 - 93 77 0
Fax +49 (0) 22 24 - 93 77 77
info@holzindustrie.de
www.holzindustrie.de

zur Übersicht