Pressemitteilungen

Brühl
Deutsche Gütegemeinschaft Möbel (DGM)

Zulieferunternehmen bmu Brinkmann fertigt klimaneutral

Klimapakt für die Möbelindustrie

21.07.2022

Fürth/Hörstel. Die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel (DGM) freut sich über weiteren Zuwachs für ihren Klimapakt: Das Unternehmen bmu Brinkmann Möbelelemente Ummantelungswerke (mit Tochtergesellschaft bmm Brinkmann Möbel-Manufaktur) aus Hörstel-Bevergern im Kreis Steinfurt hat sich der Klimaschutzinitiative angeschlossen. Der Zulieferer für die Türen- und Möbelindustrie hat seine CO2-Bilanz ermittelt und sich durch die Kompensation von 1.473 Tonnen Kohlendioxid klimaneutral gestellt.
 
„Mit dem Klimapakt setzt die Möbelindustrie ein wichtiges Zeichen und ergreift proaktiv Sofortmaßnahmen für den Klimaschutz. Die Bedeutung unserer Klimaschutzinitiative wächst umso mehr, wenn über die Möbelhersteller hinaus auch noch die Zulieferindustrie mitmacht“, freut sich DGM-Geschäftsführer Jochen Winning über das Engagement des DGM-Fördermitglieds bmu Brinkmann sowie die stetig zunehmenden CO2-Einsparungen des Industriezweigs.
 
Der Klimapakt für die Möbelindustrie zielt darauf ab, dass die teilnehmenden Unternehmen mit professioneller Unterstützung und Beratung ihre CO2-Bilanz ermitteln und verbessern. Hierfür werden Maßnahmen zum Einsparen vermeidbarer CO2-Emissionen ergriffen und idealerweise schließlich alle verbliebenen Emissionen durch den Erwerb hochwertiger Klimaschutzzertifikate abgelöst – so wie die bmu & bmm es jetzt vorgemacht haben. Die Zertifikate kommen der globalen CO2-Bilanz zugute, denn sie unterstützen beispielsweise Projekte zur Aufforstung oder Trinkwasseraufbereitung.
 
Das Unternehmen bmu Brinkmann ist seit 40 Jahren am Markt und hat sich mit der Tochtergesellschaft bmm im Jahr 2016 noch breiter aufgestellt. Mit insgesamt 170 Beschäftigten werden namhafte industrielle Hersteller von Innentüren, Küchen, Wohnmöbeln und Objekteinrichtungen in Deutschland und Europa mit ummantelten Profilen sowie Einbau- und Bauelementen unterschiedlichster Fertigungstiefe produktionssynchron beliefert. Das Portfolio beider Unternehmen am Teutoburger Wald reicht von ummantelten Profilen in Großserie bis hin zu fertig verpackten lackierten Innentüren und Designermöbeln als Einzelstücke. Mit der Ummantelungstechnik als Kernkompetenz trägt die bmu zu mehr Ressourcenschonung für ihre Kunden bei. Mit der Klimaneutralität haben sich die bmu & bmm jetzt auch in den eigenen Unternehmensprozessen noch nachhaltiger aufgestellt. DGM/FT

 

Bild:
Das Klimapakt-Label der bmu Brinkmann Möbelelemente Ummantelungswerke. Grafik: DGM
 
 
Pressekontakt:
Deutsche Gütegemeinschaft Möbel e.V. (DGM)
Pressestelle
presse@moebelindustrie.de
Tel. +49 (0) 22 24 / 93 77 0


Über die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel:
Seit 1963 verpflichten sich Möbelhersteller und Zulieferbetriebe freiwillig zur Einhaltung der insgesamt hohen DGM-Qualitätsstandards. Die Anforderungen leiten sich aus den Güte- und Prüfbestimmungen des „Goldenen M“, RAL-GZ 430, ab. Diese garantieren dem Nutzer von zertifizierten Möbeln deren Langlebigkeit und einwandfreie Funktion, sowie Sicherheit, Gesundheit und Umweltverträglichkeit. All diese Faktoren werden in unabhängigen Laboren geprüft und sichergestellt. Inzwischen umfasst die DGM mehr als 130 Mitglieder aus dem In- und Ausland.  
www.dgm-moebel.de 

Download #1
Download #2

PDF



Weitere Infos:

Fabian Tews
f.tews@fertigbau.de
Hauptverband der Deutschen Holzindustrie (HDH)
Flutgraben 2
53604 Bad Honnef
Deutschland
Tel. +49 (0) 22 24 - 93 77 0
Fax +49 (0) 22 24 - 93 77 77
info@holzindustrie.de
www.holzindustrie.de

zur Übersicht