Press releases

Brühl
Verband der Deutschen Möbelindustrie e. V. (VDM)

Maßgebende Wohnkonzepte auf der imm cologne 2020

Wohnen ist Lifestyle

11.12.2019
Bad Honnef. Mitte Januar öffnet in Köln eine Woche lang die imm cologne, die international wichtigste Möbel- und Einrichtungsmesse, ihre Pforten. Möbelhersteller aus aller Welt präsentieren dem internationalen Publikum Neuheiten und innovative Weiterentwicklungen. Beim Wohnen der Zukunft geht es dabei immer mehr um Wohnkonzepte. Es geht um Themen rund um das Smart Home, um urbanes Wohnen in großen Städten und auch um Komfortwohnen für Silver Surfer. Der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM) erläutert diese drei Wohnkonzepte, denn sie bilden einen Schwerpunkt auf der imm cologne 2020, die vom 17. bis 19. Januar 2020 für das private Publikum geöffnet ist.

Wohnen ist ein Teil vom allgemeinen Lebensstil. Unser Zuhause ist genau so, dass wir uns darin wohlfühlen. Unsere individuellen Geschmäcker und Vorlieben kommen hier zu Tage und zum Tragen. Dabei werden im kommenden Möbeljahr drei wichtige Schwerpunkte präsentiert, für die es starke Zielgruppen und eine steigende Nachfrage gibt. Rund um das Thema Smart Home hat sich einiges weiterentwickelt: Technikaffine Verbraucher können in Zukunft ihre Gardinen und Vorhänge, ihr Raumlicht, ihre Raumtemperatur, ihre Musik, ihren Backofen und immer mehr Objekte ansteuern. Das kann via Apps auf dem Smart Phone oder mit Gesten- oder Sprachsteuerung erfolgen. Auch lassen sich mit solch smarter Anwendung die Höhe eines Tisches verstellen, Schubladen öffnen und schließen, oder Memory-Sitzfunktionen in Polstermöbeln starten.

Rund um das Thema urbanes Wohnen kommt der sogenannte „Metropolitan Lifestyle“. Städte sind der Lebensraum der Zukunft. Ihre Anziehungskraft ist enorm und der Megatrend der weltweiten Urbanisierung nimmt weiter an Fahrt auf. Stadtplaner und Architekten wissen schon längst, dass künftige Wohnkomplexe keine Tiefgarage für Autos mehr brauchen, sondern schlaue Stellflächen für Roller und Räder und Urban Gardening-Zonen. Gemeinschaftsräume und Gemeinschaftsküchen sind ebenso in den Green Buildings der Zukunft angesagt. Grundrisse müssen intelligent sein und mit ihnen die multifunktionalen Möbel. Balkone müssen verschattet sein und mit Möbeln aus Materialien ausgestattet sein, die Wetterextreme aushalten. Metropolitan Lifestyle ist vor allem Lebensqualität und Stressreduktion. Gesunde Betten, schallschützende Ohrensessel oder Bezugsstoffe, Gardinen, die UV-Licht filtern, extrem leise Haushaltelektrogeräte und ökologische Materialien… all das sind die Trends beim modernen Metropolitan Lifestyle.

Komfortwohnen betrifft uns alle gleichermaßen, denn wir gehören zur immer älter werdenden Bevölkerung. Es geht darum, möglichst lange im eigenen Zuhause bleiben zu können. Von großem Vorteil ist etwa die bodentief eingebaute Dusche im Badezimmer. Sie ist für alle Generationen gleich attraktiv, denn sie erleichtert den Ein- und Ausstieg und vermeidet gefährliche Stolperstellen. Konkret sind bei Möbeln höhere Betten, zum leichteren Hineinlegen und Aufstehen angesagt. Ebenso höhere Sitzmöbel mit angenehmen Polstern, sei es als komfortabler Fernsehsessel mit elektrischen Hilfestellungen, oder als bequemer Esssessel für langes Sitzen. Bei neuen Möbeln für die Silver Surfer muss außerdem das Design stimmen. Die Generationen nehmen ihren Geschmack nämlich immer mit ins Alter. Die Möbelindustrie präsentiert deshalb immer mehr schicke Möbel für ältere Menschen.

Mehr Informationen unter www.moebelindustrie.de und www.imm-cologne.de.

Bild 1: Altersgerechte Möbel werden immer schicker, denn die „neuen Alten“ bleiben ihrem modernen Geschmack treu. Foto: VDM/Albert Ponsel

Bild 2: In kleinen Single-Wohnungen geht es um funktionale Einrichtung und schöne Möbel. Foto: VDM/hülsta

Download #1
Download #2



Further information:

Ursula Geismann
u.geismann@holzindustrie.de
HDH/VDM Verbände der Holz- und Möbelindustrie
Flutgraben 2
53604 Bad Honnef
Deutschland
Tel. +49 (0) 22 24 - 93 77 0
Fax +49 (0) 22 24 - 93 77 77
info@holzindustrie.de
www.holzindustrie.de

back to index