Press releases

Kettnaker
Initiative Pro Massivholz (IPM)

Gesundes Raumklima dank Massivholzmöbeln

11.05.2023

Herford. In Deutschland verbringen die Menschen den gr√∂√üten Teil ihres Lebens in Innenr√§umen und davon im Durchschnitt etwa zwei Drittel in ihrer eigenen Wohnung. ‚ÄěDaher sollten gerade die eigenen vier W√§nde ein Ort sein, an dem sich der Mensch zur√ľckziehen kann, ohne nachteilige Einfl√ľsse auf seine Gesundheit bef√ľrchten zu m√ľssen‚Äú, erkl√§rt Andreas Ruf, Gesch√§ftsf√ľhrer der Initiative Pro Massivholz (IPM) und erg√§nzt: ‚ÄěDementsprechend sollten neben einer angenehmen W√§rme auch viel Tageslicht, stets frische und saubere Luft, eine geringe L√§rmbel√§stigung sowie ein angenehmes Raumklima im Zuhause vorherrschen.‚Äú
 
Eine ma√ügebliche Rolle k√∂nnen hierbei auch Einrichtungsgegenst√§nde wie Massivholzm√∂bel spielen. Diese haben einen unmittelbaren Einfluss auf das Raumklima und damit auch auf das Wohlbefinden der Bewohner. ‚ÄěMassivholz kann dank seines Aufbaus Feuchtigkeits√ľbersch√ľsse aus der Raumluft aufnehmen und bei trockener Luft zum Ausgleich wieder abgeben. Dies kann gerade bei K√ľchen- sowie Badezimmerm√∂beln von Vorteil sein, da in diesen R√§umen immer wieder eine hohe Luftfeuchtigkeit entstehen kann‚Äú, so Ruf. Diese besondere Eigenschaft des Holzes nennt sich ‚ÄěHygroskopie‚Äú und findet sich nur bei Naturmaterialien. Die Ursache der Hygroskopie liegt im Inneren des Holzes. Es besitzt eine besondere Zellstruktur aus Fasern, die die Festigkeit ins Holz bringen, sowie aus Gef√§√üen, die f√ľr den Wassertransport beim lebenden Baum zust√§ndig sind. Die Querleitungen von der Au√üenseite des Baumes nach Innen sind die sogenannten Holz- oder Markstrahlen, die f√ľr die Einlagerung von nat√ľrlichen Stoffen ‚Äď wie beispielsweise der Gerbs√§ure bei einer Eiche ‚Äď zust√§ndig sind. Dieses komplexe System sorgt f√ľr die Aufnahme und Speicherung der Luftfeuchte aus den R√§umen innerhalb der Zellen und kann somit einen Feuchteausgleich der Umgebungsluft erm√∂glichen.

Holz neigt dazu, immer f√ľr einen Gleichgewichtszustand zwischen dem eingelagerten Wasser und der in der Luft befindlichen Feuchte zu sorgen. Ma√ügeblich f√ľr das Holzfeuchtegleichgewicht sind die Zimmertemperatur sowie die relative Luftfeuchtigkeit in der Umgebung. Besonders im Winter, wenn die R√§ume beheizt werden, sinkt die Feuchtigkeit sp√ľrbar und Massivholz sorgt dann f√ľr den passenden Ausgleich im Raum. Dieser Effekt kann ebenso wirksam im Schlafzimmer sein, falls auch hier die Einrichtung √ľberwiegend aus Massivholzm√∂beln besteht: ‚ÄěIm Schlaf geben wir viel Feuchtigkeit durch Atmen und Schwitzen ab. Die massiven M√∂bel k√∂nnen die Feuchte aufnehmen und beim L√ľften am n√§chsten Morgen wieder zum Wohle des Wohn- und Schlafklimas zur√ľckgeben. Alle diese Gr√ľnde tragen zum Wohlbefinden der Massivholzm√∂belbesitzer bei, unterstreichen ein gesundes Wohnen und sorgen f√ľr besseres Atmen im Zuhause‚Äú, verspricht Ruf. (IPM/RS)

 

Bild 1:

Massivholz kann dank seines Aufbaus Feuchtigkeits√ľbersch√ľsse aus der Raumluft aufnehmen und bei trockener Luft zum Ausgleich wieder abgeben. Foto: IPM/M√∂belwerke A. Decker

 

Bild 2:

Holz neigt dazu, immer f√ľr einen Gleichgewichtszustand zwischen dem eingelagerten Wasser und der in der Luft befindlichen Feuchte zu sorgen. Foto: IPM/Wimmer Wohnkollektionen

 

Bild 3:

Im Schlaf geben Menschen viel Feuchtigkeit durch Atmen und Schwitzen ab, die Massivholzm√∂bel in sich aufnehmen und beim L√ľften am n√§chsten Morgen wieder abgeben k√∂nnen. Foto: IPM/M√∂belwerke A. Decker

 

 

Pressekontakt:
Initiative Pro Massivholz
Pressestelle
Tel. +49 (0) 22 24 / 93 77 ‚Äď 0
presse@moebelindustrie.de


Mehr Informationen √ľber Massivholzm√∂bel gibt es unter¬†www.pro-massivholz.de


Download #1
Download #2
Download #3
Download #4

PDF



Further information:

Robin Semmler
r.semmler@fertigbau.de
Hauptverband der Deutschen Holzindustrie (HDH)
Flutgraben 2
53604 Bad Honnef
Deutschland
Tel. +49 (0) 22 24 - 93 77 0
Fax +49 (0) 22 24 - 93 77 77
info@holzindustrie.de
www.holzindustrie.de

back to index